Open-Air-Spektakel im Thüringer Burgenland Drei Gleichen

Am Samstag, den 16.08.2014 findet im Drei Gleichen-Gebiet der DREI(N)SCHLAG 2014 statt. Mit Feuerwerk, Konzerten, der Sperrung der Autobahn während des Feuerwerks und zahlreichen Veranstaltungen rund um den 16.08. ist das ganze Drei Gleichen-Gebiet in Bewegung.
Erstellt am 13.08.2014

 

Drei(n)schlag 2011 - Feuerwerk über der Wandersleber Gleiche (TA-Foto: Lutz Ebhardt)

Am Anfang war die Legende
Inmitten des Städtedreiecks Gotha – Erfurt – Arnstadt liegt eine der reizvollsten Thüringer Landschaften. Schon weithin sichtbar thronen auf drei Bergkegeln drei stolze Landgrafenburgen: die Mühlburg, die Burg Gleichen und die Veste Wachsenburg. Sie sind umwoben von Sagen und Legenden über lodernde Brände, grausame Raubritter, entführte Königsnichten und mittelalterliche Bigamie. Einer dieser Legenden verdankt das Gebiet seinen Namen. Es begab sich, dass in einer lauen Mainacht anno 1231 ein schweres Unwetter über das sanfte Hügelland zog. Furchtbare Donnerschläge trieben die Bauern aus ihren Gehöften. Sie schauten auf zum Himmel und erblickten schier Unglaubliches. Blitze schlugen ein. Sie trafen die Burgen mit einem Schlag und setzte sie in Flammen. Es schien, als ob auf den drei Bergen drei riesige Fackeln loderten und die Dörfer, Wiesen und Felder hell erleuchteten. Selbst auf der Wasserfläche des „Großen Sees“, der einst unterhalb der Burgen gelegen haben soll, spiegelte sich das verheerende Flammenmeer. Und seither – so die Sage – nannte das Volk die Burgen und das Land drum herum nur noch die „Drei Gleichen“.

Faltblatt zur Veranstaltung 2014

 

Die Legende lebt
Am 16. August 2014 wird diese mittelalterliche Legende von drei Burgen und dem Einschlag, also dem DREI(N)SCHLAG®, mit einem großen Open-Air-Spektakel in die Gegenwart geholt. Die Pyro-Show auf der Mühl-burg, der Burg Gleichen und rund um die Veste Wachsenburg sowie das abendliche Open-Air-Konzert „Classic meets Rock“ sind dann der Höhepunkt eines ganzen Veranstaltungswochenendes im Thüringer Burgenland Drei Gleichen.

 

Drei(n)schlag 2011 - Konzertbühne Gut Ringhofen (TA-Foto: Lutz Ebhardt)

Zentraler Veranstaltungsort ist Gut Ringofen bei Mühlberg. Hier findet von 19.30 bis 22 Uhr das Open-Air-Konzert „Classic meets Rock“ statt (Einlass ab 18.30 Uhr). 367.600 Noten spielen die Thüringen Philharmonie und die Gruppe Vital. Unter der Leitung von Dirigent Hermann Breuer und Bandleader Werner Zentgraf (er hat auch die Notenzahl verraten) werden 60 Musiker auf der Bühne stehen. Klassiker von Tschaikowski, Strauss, Verdi, Rossini und Offenbach treffen auf Klassiker von Pink Floyd, Queen, Tina Turner, U2, Eric Clapton, den Stones und den Beatles. Als Gäste treten Katarina Beranova (Sopran) & Claus Durstewitz (Tenor) aus Linz sowie Kerstin Radtke & Gotte Gottschalk aus Erfurt auf. Das Konzert endet mit „Time To Say Goodbye“ und Händels Feuerwerksmusik. Also klasse Musik und beste Unterhaltung für 2.000 Gäste. Zu Essen und Trinken gibt’s natürlich auch.

 

Und ab 22.15 Uhr (bis ca. 22.45) Uhr schlägt’s dann wirklich drein, mit der pyrotechnischen Inszenierung jener legendären Gewitternacht vor 783 Jahren. Die drei Burgen werden in Flammen aufgehen, abbrennen und per großem Höhenfeuerwerk quasi wieder gelöscht.

Auf Gut Ringhofen geht’s dann mit der „Abblitz-Party“ weiter. Von 23 – 02 Uhr spielen die THORS Kultsongs der Popgeschichte. Zum Mittanzen und/oder –Singen.

 

Karte der Standorte zum Drei(n)schlag 2014

Der DREI(N)SCHLAG®-Verkehr
Für DREI(N)SCHLAG®-Fans stehen im Drei Gleichen-Gebiet 18 kostenfreie Sonderpark-plätze (für ca. 6.000 PKW) und 13 öffentliche Aussichtspunkte (teilweise mit kleiner Bewirtung) zur Verfügung. Der Parkplatz für die Kon-zertbesucher befindet sich unmittelbar neben dem Konzertgelände. Die Busunter-nehmen Steinbrück (Gotha) und Büchner (Grabsleben) haben Sonderbuslinien ab Gotha, Arnstadt und Grabsleben zum Gut Ringhofen eingerichtet.

 

Um im Thüringer Burgenland am 16. August einen fließenden Verkehr sowie den ständigen Durchlass für Feuerwehr-, Rettungs- und Polizeifahrzeuge zu ermöglichen, wird es ein striktes Halteverbot zwischen Wandersleben, Mühlberg (inkl. dem gesamten Ortsbereich) und Wechmar geben. Zudem erfolgt eine Einbahnstraßenregelung ab Tankstelle Mühlberg (Ortseingang) über Gut Ringhofen bis Ortseingang Wechmar. Allen Verkehrs- und Parkplatzmuffeln sei empfohlen, sich an die DREI(N)SCHLAG-Regeln zu halten: ein Abschleppfahrzeug ist vor Ort und einsatzbereit.

 

Kurz vor Beginn des eigentlichen DREI(N)SCHLAGes (ab 22 Uhr) wird die A4 zwischen Gotha und Erfurter Kreuz komplett gesperrt. Der Parkplatz Drei Gleichen auf der A4 ist es bereits ab Mittag. Eine Umleitung wird über die B7 ausgeschildert. Kurz nach der Feuer-Show auf den drei Burgen wird die A4 wieder freigegeben. Voraussetzung ist, dass sie sicher befahrbar ist. Und das prüft die Autobahnpolizei. Aber wie bei allen Großveranstaltungen: Ein wenig Geduld, Vernunft und Rücksicht sollte man schon mitbringen.

 

Konzert-Tickets:
23 €, ermäßigt: 18 € (Kinder 10 – 16 Jahre und bei Vorlage des Schwerbeschädigtenausweis)
Abendkasse: 28 €, ermäßigt: 23 €

 

Ticketverkauf:
Ticket Shop Thüringen TA,OTZ,TLZ Pressehäuser/Service-Center/Service-Partner sowie in allen Touristinformationen im Landkreis Gotha und in Arnstadt.

 

Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie auch auf der Webseite des Veranstalters: Tourismusverband Thüringer Wald/Gothaer Land e. V. (Tel.: 03621-363111)

Zertifiziert als
Nationale GeoParke in Deutschland
Zufallsbilder aus dem Geopark
Blick auf die Veste Wachsenburg und die ehemaligen Torfstiche im Gleichental
Anschrift

Stadt Friedrichroda
Gartenstr. 9
99894 Friedrichroda

Telefon 03623-3320-0
info@thueringer-geopark.de

zum Impressum

GeoPark-Artikelarchiv
Geopark Intern