Kittelsthaler Tropfsteinhöhle

Koordinate: 50° 55′ 25.70“ N, 10° 23′ 30.96“ E

 

Kittelsthaler Tropfsteinhöhle

Die Höhle wurde Ende des 19. Jahrhunderts durch den Bergbau angefahren. Ihre Entdeckung lässt sich nicht genau datieren, erfolgte aber wohl 1888. Ältester Beleg ist ein Saigerriss der Grube Wolfsberg I des Bergbeamten HENNIGER aus dem Jahre 1888.

Kittelsthaler Tropfsteinhöhle

Zertifiziert als
Nationale GeoParke in Deutschland
Zufallsbilder aus dem Geopark
Blick vom Übelberg auf die Datenbergsteine
Anschrift

Stadt Friedrichroda
Gartenstr. 9
99894 Friedrichroda

Telefon 03623-3320-0
info@thueringer-geopark.de

zum Impressum

GeoPark-Artikelarchiv
Geopark Intern