Emsetal

Fischbach, Schmerbach, Schwarzhausen und Winterstein gehören nun zur Stadt Walthershausen.

Die Internetseite der Stadt Waltershausen

 

Laufbunnen in Schmerbach

Die Orte Fischbach, Schmerbach und Schwarzhausen der ehemaligen Gemeinde Emsetal sowie die Gemeinde Tabarz befinden sich im Naturraum der „Waltershäuser Vorberge“, der duch ein eng zertaltes Berg- und Hügelland gekennzeichnet ist. Das Sembach-tal folgt einer Westnordwest-Ostsüdost streichenden Störung. Die nördliche Scholle ist gegenüber der südlichen herausgehoben.

 

 

Kupferschiefergasse in Schmerbach

Der Versatz beträgt rund 100 m. Das ganze repräsentiert einen Ausschnitt der Sembach-Antiklinale. Nördlich der Störung treten Rhyolithe felsbildend in Erscheinung. Der Treppenstein und der Kilianstein (ein Kletterfelsen im oberen Sembachtal) besteht aus einem „felsitischen“ Rhyolith der Ilmenau-Formation. Das Gestein hat eine dichte Grundmasse und führt nur wenige (< 10 Vol. %) und zudem sehr kleine Quarzeinsprenglinge. In einem Hohlweg am südlichen Ortsausgang von Schmerbach ist der Kupferschiefer aufschlossen.

 

Naturdenkmal Steinernes Amt

Am südlichen Ortsausgang vom Schmerbach, entlang der Wintersteiner Straße, erschließen Hohlwege und Hanganschnitte ein randnahes Profil des basalen Zechstein. Die Aufschluss-verhältnisse sind heute nicht optimal, der liegende Teil des Profils ist weitgehend von Hangschutt verdeckt.

 

 

Bergbühne Fischbach

Das Steinerne Amt ist ein bekannter Aussichtspunkt an der Nordostseite des Inselsberges, etwa 150 m unterhalb des Gipfels. Von hier hat man eine hervorragende Fernsicht über das nordöstliche Vorland bis ins Thüringer Becken. Das Steinerne Amt ist ein Härtling der aus einem grobporphyrischen Rhyolith der Oberhof-Formation besteht. Es handelt sich um das gleiche Gestein, aus dem auch der Große Inselsberg besteht

Zertifiziert als
Nationale GeoParke in Deutschland
Zufallsbilder aus dem Geopark
Eidechse
Anschrift

Stadt Friedrichroda
Gartenstr. 9
99894 Friedrichroda

Telefon 03623-3320-0
info@thueringer-geopark.de

zum Impressum

GeoPark-Artikelarchiv
Geopark Intern