Literaturliste

Geotop Altensteiner Höhle

  • BRANIEK, Gunter (2002): Die Funde von Resten des Höhlenbären (Ursus spelaeus Rosenmüller 1794) aus den Höhlen von Altenstein und Bad Liebenstein.- In: TLUG (Hrsg.): Die Schauhöhle Altenstein in Schweina. Natur- und Kulturgeschichte eines Geotops.- In: Schriftenreihe der TLUG, Nr. 55, S. 101-133, Jena.
  • BRAUNER, Stephan (2004): Litho- und Biofaziesanalyse an einem Zechsteinriff am S-Rand des Ruhlaer Kristallins.- Unveröff. Diplomarbeit, 66S., Bergakademie Freiberg.
  • BRAUNER, Stephan (2005): Die biodetritischen Kalke im Bachgang der Altensteiner Höhle bei Schweina. Ein Beitrag zur Kenntnis der oberpermischen Riff-Fauna.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 15, S. 28-56, Eisenach.
  • BRUST, Michael (2002): Die Altensteiner Höhle – Ein Beitrag zur Geschichte der Entdeckung und Erforschung der ältesten Schauhöhle Thüringens.- In: TLUG (Hrsg.): Die Schauhöhle Altenstein in Schweina. Natur- und Kulturgeschichte eines Geotops.- In: Schriftenreihe der TLUG, Nr. 55, S. 3-34, Jena.
  • FOHLERT, Kerstin (2004): Beziehungen zwischen Sedimentologie, Morphologie und Karstphänomenen in einem Riff.- Unveröff. Diplomarbeit, 32S., Bergakademie Freiberg.
  • FOHLERT, Rainer (2005): Die neueren Forschungen in der Altensteiner Höhle (1998-2005).- In: Höhlen in Thüringen, Heft 15, S. 22-27, Eisenach.
  • FRITZE (1925): Geschichtliches über Schloß Altenstein, Bad Liebenstein und Nachbarorte.- 85 S., Hofbuchduckerei H. Kahle AG, Eisenach.
  • GRUBER, K. (1958): Höhlenforschung in der Altensteiner Höhle.- In: Salzunger Monatshefte 1958 (2), S. 13-15.
  • HATTENHAUER, Helmut (1970): Über die hydrogeologischen Verhältnisse der Altensteiner Höhle.- In: Fundgrube, 6, Heft 3/4, S. 77-81.
  • JOGER, Anja & PUFFE, Beate (1999): Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Umgebung der Altensteiner Höhle.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 12, S. 5-6, Eisenach.
  • KERKMANN, Klaus (1963): Zur Kenntnis der Zechsteinriffe in Mitteldeutschland.- unveröff. Dipl.-Arbeit TU Bergakademie Freiberg.
  • KERKMANN, Klaus (1966): Über „Oolithe“ und „Stromalithe“ und die Beteiligung von Algen an der Kalksteinbildung.- In: Wiss. Zeitschr. Hochsch. Arch. Bauwesen, 13. Jhg., Heft 3, S. 293-302.
  • KERKMANN, Klaus (1967): Zur Kenntnis der Riffbildungen in der Werraserie des thüringischen Zechsteins.- In: Freib. Forschungshefte, C 213, S. 123-132.
  • KERKMANN, Klaus (1969): Riffe und Algenbänke im Zechstein von Thüringen. Ein Beitrag zur Faziesanalyse der Zechsteinkarbonate- In: Freib. Forschungshefte, C 252.
  • MÄGDEFRAU, Karl (1933): Zur Entstehung der mitteldeutschen Zechsteinriffe.- In: Centralblatt für Min., Geol. und Pal., Abt. B, S. 621-624.
  • MALCHER, Gunter (1990): Die Knottenhöhle am Wittgenstein bei Farnroda.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 1, S. 23-25, Suhl.
  • PAHNKE, Johanna (2004): Zwischen einem geologischen Lehrpark und Spa – Altenstein und Liebenstein.- In: Südthüringer Forschungen, Bd. 33, S. 148-161, Meiningen.
  • PAUL, Josef (1982): Zur Rand- und Schwellen-Fazies des Kupferschiefers.- In: ZDGG, Bd. 133, S. 571-605.
  • PETER, Uwe (1999): Unterirdische Schauobjekte in der näheren Umgebung der Altensteiner Höhle.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 12, S. 7-8, Eisenach.
  • PRETZER, C. & STADLER, D. (1994): Die Zechsteinriffe bei Bad Liebenstein am Südwestrand des Thüringer Waldes.- unveröff. Diplomarbeit, Georg-August-Universität, Göttingen.
  • SEIDL, Erich (1967): Höhlenbildung im Altensteiner Riffkalk.- In: Fundgrube, 3, Heft 3/4, S. 68.
  • (TLUG) THÜRINGER LANDESANSTALT FÜR UMWELT UND GEOLOGIE (Hrsg.) (2002): Die Schauhöhle Altenstein in Schweina. Natur- und Kulturgeschichte eines Geotops.- 182 S., Schriftenreihe der TLUG, Nr. 55, Jena.
  • WICHDORFF, Heß von (1931a): Die Entdeckung der Altensteiner Höhle im Juli 1799 und ihre zwei Jahre dauernde Erschließung als Schauhöhle.- In: Die Thüringer Höhlen, Band 2, Heft 1, S. 2-8, Berlin.

Geotop Bromacker

  • BOY, J. A. & Th. MARTENS (1991): Ein neues captorhinomorphes Reptil aus dem thüringischen Rotliegend (Unter-Perm; Ost-Deutschland).- In: Paläont. Z. 65, ¾: 363-389, Stuttgart.
  • BERMAN, D. S & MARTENS, Th. (1993): First occurence of Seymouria (Amphibia, Batrachosauria) in the Lower Permian Rotliegend of Central Germany.- In: Annals of Carnegie Museum, 62: Pittsburgh.
  • EBERTH, D. A., BERMAN, D. S., SUMIDA, St. S. & HOPF, H. (2000): Lower permian terrestrial paleoenviroments and vertebrate paleoecology of the Tambach Basin (Thuringia, central Germany): the upland holy grail.- In: Palaios 15: S. 293-313.
  • MARTENS, Th. (1975): Zur Taxonomie, Ökologie und Biostratigraphie des Oberrotliegenden (Saxon) der Tambach Mulde in Thüringen.- In: Freiberger Forsch.-H. C 309: 115-133, Leipzig.
  • MARTENS, Th. (1980): Zur Fauna des Oberrotliegenden (Unteres Perm) im Thüringer Wald. Vorläufige Mitteilung.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha: 19-20.
  • MARTENS, Th.; SCHNEIDER, J. & H. WALTER (1980): Zur Paläontologie und Genese der fossilführenden Rotsedimente – Tambacher Sandstein, Oberrotliegend, Thüringer Wald (DDR). – In: Freiberger Forsch.- H. C 363: 75 – 100, Leipzig.
  • MARTENS, Th. (1982): Zur Stratigraphie, Taxonomie, Ökologie und Klimaentwicklung des Oberrotliegenden (Unteres Perm) im Thüringer Wald (DDR).- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 11: 33-57, Gotha.
  • MARTENS, Th. (1988): Die Bedeutung der Rotsedimente für die Analyse der Lebewelt des Rotliegenden.- In: Z. geol. Wiss., 16 (9): 933-938, Berlin.
  • MARTENS, Th. (1989): First evidence of terrestrial tetrapods with North-American faunal elements in the red beds of Upper Rotliegendes (Lower Permian, Tambach Beds) of the Thuringian Forest (G.D.R.) – First results.- In: Acta Musei Reginaehradecensis S. A.: Scientiae naturales XXII: 99-104.
  • MARTENS, Th. (1990): First occurance of a trematopsid amphibian in the Rotliegend of Central Europe and general position of the locality „Bromacker“ in the Euramerican Permocarboniferous. – Symposium, New Results on Permocarboniferous Fauna, Summary of the Contributions: 22-23, Bad Dürkheim.
  • MARTENS, Th. (1993): Saurierspuren zwischen Thüringer Wald und Rocky Mountains. – Faltblatt zur Sonderausstellung, Museum der Natur Gotha.
  • MARTENS, Th. (1994): 20 Jahre Sauriergrabung im Oberrotliegend (Unteres Perm) am Bromacker bei Tambach-Dietharz/Thüringer Wald.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 18: 15 – 26, Gotha.
  • MARTENS, Th. (1994): Saurierspuren zwischen Thüringer Wald und Rocky Mountains.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 18: 27 – 51, Gotha.
  • MARTENS, Th. (1995): Perm – Seenlandschaften und Saurierfährten in Thüringen. – In: Die Urzeit in Deutschland. – Naturbuch Verlag: 62 -71, Augsburg.
  • SUMIDA, St. S.; BERMAN, D. S & MARTENS, Th. (1996): Biostratigraphic correlations between the Lower Permian of North America and central Europe using the first record of an assemblage of terrestrial tetrapods from Germany.- In: PaleoBios, 17: 1-12.
  • MARTENS, Th. (1997): Ursaurier zwischen Thüringer Wald und Rocky Mountains. – Faltblatt zur Dauerausstellung, Museum der Natur, Gotha
  • SUMIDA, St. S. & BERMAN, D. S (1997): An early reptile with asymmetrical limbs: Possible evidence for the earliest facultative biped or vertical climber from the early Permian of Germany.- In: J. Vertebrate Paleontology, Abstracts of papers from 56. meeting, Soc. Vertebrate Paleontology, 08. 10. – 11. 10. 1997: 79A-80A.
  • BERMAN, D. S.; SUMIDA, St. S. & MARTENS, Th. (1998): Diadectes (Diadectomorpha: Diadectidae) from the early Permian of central Germany, with description of a new species.- In: Ann. Carnegie Mus. Nat. Hist., 67 (1): 53-93, Pittsburgh.
  • MARTENS, Th. (1998): Der Tambacher Sandstein.- In: Naturstein, 4: 68-69.
  • SUMIDA, St. S.; BERMAN, D. S. & MARTENS, Th. (1998): A new Trematopid Amphibian from the Lower Permian of central Germany.- In: Palaeontology, Vol. 41, 4: 605-629.
  • SUMIDA, St. S., BERMAN, D. S (1998): The terrestrial amphibian Seymouria in Europe: Taxonomic, biogeographic and phylogenetic implications.- In: J. Vertebrate Paleontology, Abstracts of papers from 58. meeting Soc. Vertebrate Paleontology, Snowbird, Utah, 30. 09. – 03. 10. 1998: 80A-81A
  • SUMIDA, St. S., EBERTH, D. A. & BERMAN, D. S (1999): „Dissecting“ a late paleozoic vertebrate paleoenvironment: Indentification of a truly terrestrial ecosystem component.- In: J. Vertebrate Paleontology, Abstracts of papers from 59. meeting, Soc. Vertebrate Paleontology, Denver, Colorado, 20.10. – 23. 10. 1999: 79A.
  • SUMIDA, ST. S., EBERTH, D. A. & BERMAN, D. S (2000): Refining the concept of the Late Paleozoic chronofauna: Early Permian vertebrates of the earliest exlusively terrestrial ecosystem.- In: J. Vertebrate Paleontology, Abstracts of papers from 60. meeting, Soc. Vertebrate Paleontology, 25. 10. – 28. 10. 2000: 72A.
  • BERMAN, D., REISZ, R. R., SCOTT, D, HENRICI, A., SUMIDA, St. & Th. MARTENS (2000): Early Permian bioedal reptil.- In: Science, Vol. 290: 969-972, 3. Nov. 2000
  • BERMAN, D., HENRICI, A., SUMIDA, ST. S. & Th. MARTENS (2000): Redescription of Seymouria sanjuanensis (Seymouriamorpha) from the Lower Permian of Germany based on complete, mature specimens with a discussion of Paleoecology of the Bromacker locality Assemblage.- In: J. Vertebrate Paleotology 20, 2: 253-268.
  • MARTENS, Th. (2000): Ursaurier zwischen Thüringer Wald und Rocky Mountains. Eine Zeitreise in die Erdgeschichte vor 290 Millionen Jahren.- 80 S., Begleitheft zur Ausstellung von Thomas Martens, Museum der Natur Gotha.
  • MARTENS, Th. (2001): Paläontologie, Biostratigraphie und Paläogeographie der Tambach-Formation (Oberrotliegend, Unterperm) im Thüringer Wald – ein Überblick.- In: Beitr. Geol. Thüringen, N.F. 8:181-212, 10 Abb., 2 Tab., Jena 2001.
  • MARTENS, Th. (2001): Ursaurierlagerstätte Bromacker.- In: Klassische Fundstellen der Paläontologie, Band 4: 51- 61, Goldschneck-Verlag, Korb.
  • KLEMBARA, J., MARTENS, Th. & BARTÍK, I. (2001): The postcranial remains of a juvenile Seymouriamorph tetrapod from the Lower Permian Rotliegend of the Tambach Formation of Central Germany.- In: J. Vertebrate Paleontology, 21 (3): 521-527.
  • BERMAN, D. S, REISZ, R. R., MARTENS, Th. & HENRICI A. C. (2001): A new species of Dimetrodon (synapsida: Sphenacodontidae) from the Lower Permian of Germany records first occurrence of genus outside of North America.- In: Can. J. Earth Sci. 38: 803-812.
  • MARTENS, Th. (2001): Die Tetrapodenfauna der Fundstätte Bromacker bei Tambach-Dietharz, Thüringer Wald (Tambach-Formation, Unterperm).- Abstracts, Fachtagung „permocarbonica“ vom 29. 09. bis 01. 10. 2001: 28-29, Kusel.
  • SUMIDA, St. S., BERMAN, D. S, HENRICI, A. C. & MARTENS, Th. (2001): Pelycosaurian-grade synapsids from the Lower Permian of Central Germany: The apex of an exclusively terrestrial foodweb.- In: PaleoBios, Program & Abstracts NAPC (North American Paleontological Convention 2001, 26. Juni -1. Juli, 2001, 21, 2:122-123.
  • MARTENS, Th. (2001): Permokarbonische Tetrapodenfaunen in Pangaea – ein ungleicher Erforschungsgrad ?- In: Hallesches Jb. Geowiss., B 23: 45-68, Halle/Saale.
  • KISSEL, R. A., BERMAN, D. S, HENRICI, A. C., REISZ, R. R., SUMIDA, St. S. & MARTENS, Th. (2002): A new diadectid (Tetrapoda: Diadectomorpha) from the Lower Permian of Germany.- In: J. Vertebrate Paleontology, Abstracts of papers from 61. meeting Soc. Vertebrate Paleontology, Norman, Oklahoma, 09. 10. – 12. 10. 2002: 74A.
  • SUMIDA, St. S., BERMAN, D. S, HENRICI, A. C., KISSEL, R. A., EBERTH, D. A., MARTENS, Th. (2002): Origin of the modern terrestrial vertebrate ecosystem documented by an early Permian assemblage from Germany.- In: J. Vertebrate Paleontology, Abstracts of papers from 61. meeting Soc. Vertebrate Paleontology, Norman, Oklahoma, 9-12. 10. 2002: 112A-113A.
  • BERMAN, D. S, KISSEL, R. A., HENRICI, A. C., MARTENS, Th. & SUMIDA, St. S. (2003): A new Diadectid (Diadectomorpha), Orobates pabsti, from the early Permian of Central Germany.- In: Ann. Carnegie Museum, Bulletin of the Carnegie Museum of Natural History, 16:1-37, Pittsburgh.
  • MARTENS, Th. & MILDNER, P. (2003): Eine fossile Lebensgemeinschaft terrestrischer Tetrapoden des Unterperm im Thüringer Wald – Möglichkeiten der Saurier-Lebendrekonstruktion im Museum der Natur Gotha.- In: Terra Nostra, Schriften der A.-Wegener-Stiftung 5/2003, Kurzfassung der Vorträge zur 73. Jahrestagung der Pal. Ges.: 108, Mainz.
  • BERMAN, D. S, HENRICI, A. C., KISSEL, D. S, SUMIDA, St. S. & MARTENS, Th. (2004): A new Diadectid (Diadectomorpha), Orobates pabsti, from the Early Permian of Central Germany.- In: Annales of Carnegie Museum, Nr. 35: 1-36, Pittsburgh.
  • BERMAN, D. S, HENRICI, A. C., SUMIDA, St. S. & MARTES, Th. (2004): New materials of Dimetrodon teutonis (Synapsida: Sphenacodontidae) from the Lower Permian of Germany.- In: Annals of Carnegie Museum, vol. 73, 2: 48-73, Pittsburgh.
  • MARTENS, Th., BERMAN, D. S., HENRICI, A. C., and SUMIDA, St. S. (2005): The Bromacker quarry – the most important locality of Lower Permian terrestrial vertebrate fossils outside of North America.- In: The Nonmarine Permian, Bulletin 30: 214-215, Albuquerque, NM.
  • MARTENS, Th. (2005): First burrow cast of tetrapod origin from the Lower Permian (Tambach Formation) in Germany.- In: Journal of Vertebrate Paleontology, 65. Annual Meeting Society of Vertebrate Paleontology, Mesa, Arizona, Oct. 19.-22., Abstracts of papers 89 A, Mesa.
  • MARTENS, Th. (2005): First burrow cast of tetrapod origin from the Lower Permian (Tambach Formation) in Germany.- In: The Nonmarine Permian, Bulletin 30: 207, Albuquerque, NM.
  • KLEMBARA, J., BERMAN, D. S, HENRICI, A. C. & CERNANSKÝ, A. (2005): New structures and reconstructions of the skull of the seymouriamorph Seymouria sanjuanensis Vaughn.- In: A. of Carnegie Mus., Vol. 74, 4: 217-224, Pittsburgh.
  • MÜLLER, J., BERMAN, D. S, HENRICI, A. C., MARTENS, Th. & SUMIDA, St. S.(2006):
    The basal reptile Thuringothyris mahlendorffae (Amniota: Eureptilia) from the Lower Permian of Germany.- In: J. Paleont., 80 (4): 726-739.
  • HENRICI, A. C., KLEMBARA, J., BERMAN, D. S, & MARTENS, Th. (2006): First widely spaced cranial growth series of a seymouriidae.- Abstract , 66. ann. Meeting SVP, 18.-21. October 2006: 74A, Ottawa, Canada.
  • KLEMBARA, J., BERMAN, D. S, HENRICI, A. C., CERNANSKÝ, A., WERNEBURG, R. & MARTENS, Th. (2007): First description of skull of Lower Permian Seymouria sanjuanensis (Seymouriamorpha: Seymouriidae) at an early juvenile growth stage.- In: Ann. Carnegie Mus. Vol. 76, 1: 53-72, Pittsburgh.
  • MARTENS, Th., BERMAN, D. S., HENRICI, A. C., and SUMIDA, St. S. (2005): The Bromacker quarry – the most important locality of Lower Permian terrestrial vertebrate fossils outside of North America.- In: J. Vertebrate Paleontology, Abstr. 67. Annual Meeting Soc. of Vert. Paleont., Austin 17.-20 Oct. 2007, Austin.
  • MARTENS, Th.: Die Bedeutung von Sedimentmarken für die Analyse der Klimaelemente im kontinentalen Unterperm.- In: Z. geol. Wiss., 35, 3:177-211, Berlin.
  • ANDERSON, J. S., HENRICI, A. C., SUMIDA, St. S., MARTENS, Th. & BERMAN, D.(2008): Georgenthalia clavinasica, a new genus and species of dissorophoid Temnospondyl from the Early Permian of Germany, and the relationships of the family Amphibamidae.- In: Journ. Vertebrate Paleontology 28(1): 61-75.

Geotop Thal-Heiligenstein

  • BORNEMANN, J. G. (1887): Der Quarzporphyr von Heiligenstein und seine Fluidalstruktur.- In: ZDGG, Bd. 39, S. 793-797, .
  • FUTTERER, E. F. (1890): Die Ganggranite von Großsachsen und die Quarzporphyre von Thal in Heiligenstein, Diss. Heidelberg.
  • JOHS, M. (1932): Der Granitporphyr von Thal-Heiligenstein im Thüringer Wald.- In: Min. u. petr. Mittlg., Bd. 43, Leipzig.
  • KLEMM, G. (1899): Entstehung der Parallelstruktur im Quarzporphyr von Thal.- In: Darmst. Notizblatt, Heft 20, S. 4-13, .
  • MÄDLER, J. (1969): Petrographie, petrochemische Stellung und Metamorphose der Granitporphyrgänge vonThal-Heiligenstein im nordwestlichen Thüringer Wald.- In: Ber. dt. Ges. geol. Wiss. B 14, Heft 4, S. 327-337, Berlin.
  • WEISS, E. (1884): Über den Porphyr mit sog. Fluidalstruktur von Thal.- In: ZDGG, Bd. 36, S. 858-863, .
  • WEISS, E. (1887): Gegen BORNEMANNS Auffassung der Heiligenstein-Porphyre.- In: ZDGG, Bd. 39, S. 837, .
  • WEISS, E. & LOSSEN (1887): Die geschwänzten Quarzeinsprenglige von Heiligenstein.- In:ZDGG, Bd. 39, S. 837-841, .
  • ZIMMERMANN, E. (1913): Der Granitporphyr von Thal-Heiligenstein im Thüringer Wald.- In: Jb. Geol. L.-Anstalt, Bd. 34, S. , .

weitere Geotope

  • ANDREAS, D. & LÜTZNER, H. (2009): Schichtenfolge und Paläotektonik des Rotliegenden im mittleren Thüringer Wald zwischen Friedrichroda und Steinbach-Hallenberg.- In: Geowissenschaftliche Mitteilungen von Thüringen, Band 13, S. 141-161, Jena.
  • BURCHARDT, Immo (1988): Zur Entstehung achatgefüllter Rhyolithkugeln in Rotliegendvulkaniten.- In: Fundgrube, Heft 2, S. 34-38, Berlin.
  • COTTA, Bernhard Carl von (1851): Tierfährten im Rotliegenden bei Friedrichroda.- In: Zeitschr. D. Geol. Ges. 3: 363.- (Diskussionsbeitrag zum Vortrag von Zinkeisen am 20.09. 1851 bei der Hauptversammlung in Gotha).
  • ENGELS, C. (1963): Beiträge zur geologischen Stellung des Dolerites der Höhenberge im Rotliegenden der Tambacher Mulde.- unveröff. Diss., Uni Jena.
  • ERNST, W. (1993): Fazies und paläogeographische Stellung des thüringischen Lias.- In: Veröff. Naturkundemus. Erfurt, Heft 12, Erfurt.
  • ERNST, W. (2000): Steinkohle bei Tambach-Dietharz?.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, Bd. 21, S. 99-102.
  • FOHLERT, Rainer (1990): Das Hülloch bei Tambach-Dietharz/ Thüringer Wald.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 1, S. 12-13, Suhl.
  • HÖHNE, U. (1997): Erdfälle, Höhlen und Karstquellen im Ilm-Kreis.- In: Heimathefte des Ilm-Kreises, Landratsamt Ilm-Kreis, Umweltamt, Barthel-Druck, Arnstadt.
  • HOPF, H., MARTENS, Th. (1992): Erster Nachweis von Dinosaurierresten im Steinmergelkeuper der Drei Gleichen bei Arnstadt.- Z. geol. Wiss. 20 (4), S. 327-335, Berlin.
  • JENTSCH, Frieder (1990): Zur Frage der Rhyolithkugelbildung.- In: Fundgrube, Heft 3, S. 98-102, Berlin.
  • KREIßIG, Johannes & BARTAK, Walter (1932): Voruntersuchungen und Vermessungen in der bisher unerschlossenen Tropfsteinhöhle im sog. „Alten Keller“ und zwar der Ritterhöhle bei Bad Thal.- In: Die Thüringer Höhlen, Band 2, Heft 2, S. 35-38, Berlin.
  • LANDRATSAMT GOTHA (Hrsg.) (2002): Flächennaturdenkmale.- Naturschutz im Landkreis Gotha Heft 1, Gotha.
  • LIPPOLT, H. J.; MÄDLER, J. & GOLL, M. (2009): Interpretation von 40Ar/39Ar-Altersbestimmungen an Gesamtgesteins- und Plagioklaspräparaten aus dem Höhenberge-Lagergang im Thüringer Wald.- In: Geowissenschaftliche Mitteilungen von Thüringen, Band 13, S. 99-140, Jena.
  • LOREY, Dr. E. (2004): Erdgeschichtliche Streifzüge in Liebensteins Umgebung.- 34 S., Nachdruck, Elch-Verlag, Bad Liebenstein.
  • MÄDLER, Jonas & SCHRÖDER, Norbert (1967): Tektonik, Mineralisation und Nebengestein der Schwerspatlagerstätte Friedenstein bei Ruhla.– In: Ber. Dt. Ges. geol. Wiss., Reihe B, 12(3), S. 239 – 255, 8 Abb., 1 Tab., 3 Taf.; Berlin.
  • MÄDLER, Jonas & SCHRÖDER, Norbert (1969): Zur Kenntnis der Rückenmineralisation bei Bad Liebenstein-Schweina (Thüringer Wald).– In: Ber. Dt. Ges. geol. Wiss., Reihe B, 14(3): 243-256, 3 Abb., 1 Tab., 6 Taf.; Berlin.
  • MÄDLER, J. (2009): Der Lagergang des basischen bis intermediären Höhenberg-Gesteins in Thüringer Wald – ein geologisch-petrographischer Überblick.- In: Geowissenschaftliche Mitteilungen von Thüringen, Band 13, S. 69-98, Jena.
  • MÄGDEFRAU, Karl (1942): Die Thüringer Rotliegend-Kohlen und ihre Entstehung.– In: Natur u. Volk, 72 (9/10): 178-191, 12 Abb.; Frankfurt/M.
  • MALCHER, Gunter; PETER, Uwe; FOHLERT, Rainer & BRUST, Michael (1996): Der Felsenkeller (Erdfallhöhle) in Bad Liebenstein – eine aktive Karsthöhle in Thüringen.- In: Mitteilungen des Verbandes der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V., München, Heft 1(1996), 42. Jg., München.
  • MALCHER, Gunter & SCHÖLLHORN, Klaus (1992): Die Kittelsthaler Tropfsteinhöhle.- 19 Abb., 44 S., Gemeindeverwaltung Kittelsthal, Ruhla.
  • MALCHER, Gunter & HÖRCHNER, André (1996): Neuerkundungen in der Kittelsthaler Tropfsteinhöhle [5028/1] in den Jahren 1994 bis 1996.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 10, S. 15-32, Eisenach.
  • MALCHER, Gunter et al. (1996): Die Liebensteiner Höhle (Felsenkeller, Erdfallhöhle) im Wartburgkreis – eine aktive Karsthöhle in Thüringen.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 10, S. 37-45, Eisenach.
  • MEINHOLD, Rudolf (1951): Die Neuaufschlüsse im Steinkohlenvorkommen der Öhrenkammer bei Ruhla.- In: Hallesches Jahrbuch für mitteldeutsche Erdgeschichte 1, 2, S. 76-82.
  • MEINHOLD, Rudolf (1988): Geologie, Tabak und Mythos – Kleiner Ausflug in die Geschichte des Meerschaums und des Catlinit.- In: Fundgrube, Heft 1, S. 12-22, Berlin.
  • MEINHOLD, Rudolf (1991): Die Mineralwässer von Ruhla im Thüringer Wald. Geologie und Geschichte des Bades.- In: Fundgrube, Heft 1, S. 24-32, Berlin.
  • MEINHOLD, Rudolf (1992): Das Backofenloch – Wirklichkeit und Sage.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 5, S. 18-19, Eisenach.
  • MEINHOLD, Rudolf (1995): Das Steinkohlenvorkommen in der Öhrenkammer bei Ruhla und die Paläobotanik.- In: Beiträge zur Geologie von Thüringen, Neue Folge, H. 2, S. 29-36.
  • MORGENROTH, V. (1999): Geschützte und schützenswerte geologische Objekte im Kreis Schmalkalden – Meiningen.- In: Veröff. Naturh. Mus. Schleusingen, 14, S. 25-42.
  • OBST, Karsten & KATZUNG, Gerhard (1995): Der Höhenberg-Dolerit (Thüringer Wald) intrudierte zu Beginn der Rotteroder Zeit (Autun).- In: Beiträge zur Geologie von Thüringen, Neue Folge, H. 2, S. 37-48.
  • PETER, Uwe (1990): Die Münzhöhle am Haderholzstein bei Kleinschmalkalden.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 1, S. 10-11, Suhl.
  • PETER, Uwe (1990): Die Beerberggrotte am Beerbergstein bei Brotterode.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 2, S. 13-15, Eisenach.
  • PETER, Uwe (1992): Die Backofenlöcher im Lauchagrund bei Tabarz.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 6, S. 27-30, Eisenach.
  • PRINGSHEIM, Gustav (1880): Über einige Eruptivgesteine aus der Umgebung von Bad Liebenstein in Thüringen.- 72 S., Inaug.-Diss., Philosophische Facultät der Vereinigten Friedrichs-Universität, Halle-Wittenberg.
  • SCHEVEN, Michael (1990): Die Minerale des Fundgebietes am Gottlob bei Friedrichroda im Thüringer Wald.- In: Fundgrube, Heft 1, S. 7-11, Berlin.
  • SCHÖLLHORN, Klaus (1990): Die Flußbetthöhle am Wolfsberg bei Thal.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 2, S. 11-12, Eisenach.
  • SCHÖLLHORN, Klaus (1991): Zu Höhlenbärenfunden aus dem Wolfsbergbruch bei Kittelsthal.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 4, S. 19-21, Eisenach.
  • SCHRAMM, H. (1965): Untersuchungsergebnisse zur altpleistozänen Flußgeschichte im nördlichen Vorland des Thüringer Waldes.- In: Wiss. Z. Friedrich-Schiller-Universität, Mathem.-Naturwiss. Reihe 14, Heft 4, Jena.
  • SCHLEIP, Susann et al. (2002): Flächennaturdenkmale.- In: Schriftenreihe Naturschutz im Landkreis Gotha, Heft 1, 72 S., Gotha.
  • WAGENBRETH, O.; STEINER, W. (1985): Geologische Streifzüge Landschaft und Erdgeschichte zwischen Kap Arkona und Fichtelberg.- 204 S., VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig.
  • WEISS, E. (1878): Die Steinkohlenschichten der Ehernen Kammer… .- In: ZDGG, Bd. 30, S. 542-545.
  • WERNEBURG, Ralf (2003): 300 Millionen Jahre Thüringen.- Ausstellungsführer, 104 S., 146 Abb., Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen.
  • WICHDORFF, Heß von (1909): Die Tropfsteinhöhle von Bad Thal und ihre genetischen Beziehungen zu den dortigen Schwerspatgängen.- In: Jb. Preuß. Geol. Landesanstalt, S. , Berlin.
  • WICHDORFF, Heß von (1929): Die Erforschung der Höhlen in Thüringen und ihre Bedeutung für den Fremdenverkehr.- In: Die Thüringer Höhlen, Band 1, Heft 3, S. 56-61, Berlin.
  • WICHDORFF, Heß von (1930): Das „Klingelloch“ auf dem Großen Wartberg.- In: Eisenacher Zeitung vom 20. November 1930, Beilage „Luginsland“.
  • WICHDORFF, Heß von (1931b): Der Flurname „Hohler Stein“ und „Hohle Scheuer“ als Höhlenbezeichnung in Thüringen.- In: Die Thüringer Höhlen, Band 2, Heft 1, S. 22-23, Berlin.
  • WUNDERLICH et al. (2005): Zur Paläoflora Thüringens – Teil1: Berühmte Fundstätten im Oberkarbon und Rotliegend des Thüringer Waldes.- Exkursionsführer Thüringischer Geologischer Verein e. V., Jena.

Ruhlaer Kristallin

  • BENEK, R. & SCHUST, F. (1988): Bemerkungen zur partiellen Gefügedeformation in Magmatitgängen des Ruhlaer Kristallins (Thüringer Wald).- In: Z. geol. Wiss., Bd 16, S. 801-816, Berlin.
  • BRÄTZ, Helene (2000): Radiometrische Altersdatierungen und geochemische Untersuchungen von Orthogneisen, Graniten und Granitporphyren aus dem Ruhlaer Kristallin, Mitteleldeutsche Kristallinschwelle.- unveröff. Diss., Julius-Maximilians-Universität, Würzburg.
  • HANSCH, R. & ZEH, A. (2000): Metabasite from the Ruhla Crystalline Complex: Evidence for distinct pre-Variscan, plate-tectonic environments within the Mid-German Crystalline Rise.- In: Chem. Erde, Bd. 60, S. 1-25, Jena.
  • MÄDLER, Jonas & VOIGT, Heinz (1994): Aufbau, Petrographie und Genese eines Systems zusammengesetzter Gesteinsgänge am Südrand des Ruhlaer Kristallins westlich Seligenthal/Thüringer Wald (ehemaliger Gieselsberg-Schacht):- In: Geowiss. Mitt. Thüringen, 2: 1-28, 12 Abb., 4 Tab.; Weimar:
  • WUNDERLICH, J. (1991): Der Kristallinkomplex von Ruhla-Brotterode. Exkursionsführer, Thüringer Geologischer Verein e.V.

Karbon, Perm (Rotliegend)

  • ANDREAS, D. et. al (1975): Zur biostratigraphischen Untergliederung des Rotliegenden.- 138 S., Schriftenreihe für geol. Wiss., Heft 3, Akademie-Verlag, Berlin.
  • ANDREAS, D. & WUNDERLICH, J. et al. (1998): Exkursionsführer: Das Permokarbon des Thüringer Waldes. Teil 1: Verbreitung und Probleme der Abgrenzung und Gliederung des sedimentär-vulkanogenen Permokarbons im nordwestlichen und mittleren Thüringer Wald.- 52 S., Jena.
  • HAUBOLD, Hartmut & SCHAUMBERG, Günther (1985): Die Fossilien des Kupferschiefers. Pflanzen- und Tierwelt zu Beginn des Zechsteins – eine Erzlagerstätte und ihre Paläontologie.- In: Die neue Brehm-Bücherei, Bd. 333, 224 S., A. Ziemsen-Verlag, Lutherstadt Wittenberg.
  • HAUBOLD, H. et al. (1982): Die Lebewelt des Rotliegenden.- In: : Die neue Brehm-Bücherei, Bd. 154, 246 S., A. Ziemsen-Verlag, Lutherstadt Wittenberg.
  • HAUBOLD, Hartmut (1984): Saurierfährten.- In: Die neue Brehm-Bücherei, Bd. 479, 224 S., 2., erweiterte Aufl., A. Ziemsen-Verlag, Lutherstadt Wittenberg.

Tektonik

  • ELLENBERG, J. (1988): Rezente vertikale Erdkrustenbewegungen als geologischer Prozeß.- Akad. Wiss., Geo-Kosmos-Wiss. Habil.-Schr., 141 S., Potsdam.
  • JUNGWIRTH, J.; PUFF, P. (19): Zur saxonischen Tektonik am Südrand des Thüringer Beckens.- In: Geologie, Bd. 12, S. 47 – 66, Berlin.

Wasser

  • HECHT, G. (1994): Die Mineralwasserbohrungen von Bad Liebenstein 1/1979 und 2/1980. Geowiss. Mitt. Von Thüringen, 2, S. 149-215, Weimar.
  • ROSCHER, Harald (1999): Die Wasserversorgung Thüringens vom Mittelalter bis zur Gegenwart. 130 Jahre einheitliche Wasserversorgung in Thüringen.- 254 S., Universitätsverlag, Bauhaus-Universität, Weimar.
  • THÜRINGER TALSPERRENVERWALTUNG (Hrsg.) (1993): Talsperren in Thüringen.- 276 S., Erfurt.
  • THÜRINGER TALSPERRENVERWALTUNG (Hrsg.) (1998): 1993 – 1998. 5 Jahre Thüringer Talsperrenverwaltung.- Thüringer Talsperrenjournal, Heft 1, 120 S.

Exkursionsführer

  • ANDREAS, D. (1990): Regionale und angewandte Geologie Thüringens.- Exkursionsführer zur 37. Jahrestagung GGW, Berlin.
  • BORNEMANN, J. G. (1884): Von Eisenach nach Thal und Wutha.- In: Jb. Preuß. geol. Landesanstalt für 1883, S. 386, Taf. 22, Berlin.
  • GEYER, Roland; JAHNE, Heinz & STORCH, Simone (1999): Geologische Sehenswürdigkeiten des Wartburgkreises und der kreisfreien Stadt Eisenach.- In: Naturschutz im Wartburgkreis, Heft 8, 188 S.
  • HEIM, J. L. (1798-1806): Geologische Beschreibung des Thüringer Waldgebürgs, Teil 1.-5.-J.G. Hanisch, Meiningen.
  • HOFF, K. E. A. von & JACOBS, C. W. (1807): Der Thüringer Wald besonders für Reisende geschildert.- 247 S., MARTENS, Thomas & ZIMMERMANN, Wolfgang (1987) (Hrsg.), VEB Brockhaus Verlag, Leipzig.
  • MARTENS, T. (2003): Thüringer Wald.- Sammlung geologischer Führer, Band 95, 252 S., Bornträger-Verlag Berlin, Stuttgart.
  • SEIDEL, Gerd (1992): Thüringer Becken- Sammlung geologischer Führer, Band 85, 204 S., Bornträger-Verlag Berlin, Stuttgart.
  • SCHNEIDER, J. & WERNEBURG, R. (1996): Das Perm des Thüringer Waldes.- In: Exkursionsführer 66. Jahrestagung Paläont. Ges., Leipzig 22.-28.9.1996, Terra Nostra 6/96, Bonn.
  • STEINER, Walter (2004): Erdgeschichte, geologischer Bau und Landschaft um Tambach-Dietharz.- In: Stadt Tambach-Dietharz (Hrsg.): Tambach-Dietharz. Eine Kulturgeschichte über 750 Jahre, S. 13-17.
  • ZIMMERMANN, W. (1990): Thüringer Wald. Kleiner Naturführer.- 95 S., Gothaer Museumshefte, Nr. 9, 5. erweiterte Auflage, August-Bebel-Druckerei: Gotha.

Bergbau

  • ALBRECHT, HORST (1970): Friedrichrodas Bergbau von 1477-1924.- unveröff. Arbeit, Stadtarchiv Friedrichroda.
  • BERNHARD, Thomas (1992): Der Kobaltbergbau in Glücksbrunn bei Schweina/ Thüringer Wald. Geologische Voraussetzungen. Historische Entwicklung. Möglichkeiten einer touristischen Inwertsetzung.- unveröff. Diplomarbeit, Würzburg.
  • BEYSCHLAG, Fr. (1898): Die Kobaltgänge von Schweina in Thüringen.- In: Zeitschrift für praktische Geologie, S. 1-4.
  • FOHLERT, Rainer (1994): Eine Bergbauanlage in der Emilienruhe bei Ruhla.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 8, S. 22-23, Eisenach.
  • GAEVERT, H. (1983): Bergschadenanalytische Einschätzung Kobalt- und Kupferschiefer-Bergbau Catterfeld.- unveröff. Gutachten, Ilfeld.
  • GAEVERT, H. (1988): Kalkstein- und Gipsgewinnung am Kleinen Seeberg bei Gotha, In: Fundgrube, Heft 2, S. 42-44, Berlin.
  • GÖTZE, Otto (1933): Vom Bergbau unserer Heimat. Geschichte der Kobaltgruben bei Catterfeld, Gräfenhain und im Kesselgraben.- In: Blätter der Thüringer Geschichte und Heimatgeschehen, Gothaischen Tageblatt, 10 Jg, S. 2-4, Gotha.
  • GÖTZE, Otto (1939): Eisengruben und Eisenhütten im vormaligen Herzogtum Gotha nach dem 30-jährigen Krieg bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.- In: Beiträge zur Geologie von Thüringen, Band 5, Heft 3, S. 132-174, Jena.
  • MALCHER, Gunter (1991): Zur Situation der Grubenanlage Glückbrunn.- In: Höhlen in Thüringen, Heft 4, S. 26-28, Eisenach.
  • MORGENROTH, V. & BÖHNER, H. (1992): Zur Geologie der Spatlagerstätten im Raum Trusetal.- Veröff. Naturkundemuseum Erfurt.
  • SEIB, Gerhard (1999): Eine unbekannte Ansicht des Blaufarbenwerks Glücksbrunn bei Schweina von dem Meininger Hofmaler CARL WAGNER (1796-1867).- In: Südthüringer Forschungen, Bd. 30, S. 30-35, Meiningen.
  • TREBSDORF, Fritz (1935): Geschichte des Kupferschiefer-, Kobalt- und Eisensteinbergbaues im Altensteiner Revier des ehemaligen Herzogtums Sachsen-Meiningen.-Inaugural-Dissertation, Philosophische Fakultät der Friedrich Schiller-Universität Jena, 105 S.
  • TRUSETALER TOURISMUS GMBH (Hrsg.) (2004) : Glück auf in Thüringen. Bergbau und Bergleute am Rennsteig im Thüringer Wald.- 128 S., 3. überarb. und erw. Auflage, Verlag Reinhard Thon, Schwerin.
  • KÜHNEMUND, Fritz (2002): Kleine geologische Betrachtung über den Abbau von Flusspat in Atterode-Steinbach.- S. 72-77, Altensteiner Blätter, Jahrbuch 2001/2002.

Geschichte

  • AUTORENKOLLEKTIV (2004): Herzog Georg I. von Sachsen-Meiningen. Ein Präzedenzfall für den aufgeklärten Absolutismus?- In: Südthüringer Forschungen, Bd. 33, Meiningen.
  • ERNST, W. (1993): Vom Leben und Wirken Eisenacher Heimatgeologen.- In: Fundgrube, Heft 3/4, S. 100, Berlin.
  • FOHLERT, Rainer (2002): Die Erforschungsgeschichte des Felsenkeller – Erdfallhöhle.- In:
  • GÖTZE, A; HÖFER, P. & ZSCHIESCHE, P. (1909): Die vor- und frühgeschichtlicheen Altertümer Thüringens.- Stubers Verlag: Würzburg.
  • MARTENS, Th. (1982): Karl Ernst Adolf von Hoff (1771-1837) und der Aktualismus in der Geologie.- unveröffentl. Studienarbeit Gotha/ Freiberg.
  • MARTENS, Th. (1982): Ernst Friedrich von Schlotheim (1764-1832) – ein bedeutender Paläontologe der Goethezeit.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 11: 2-22, Gotha.
  • MARTENS, Th. (1987): KARL ERNST ADOLF von HOFF (1771-1837) – Begründer des Aktualismus in der Geologie.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 14: 3-18, Taf. 1-6, Gotha.
  • MARTENS, Th. & H. OESTERHELD (1987): Die geologische Sammlung des Gothaer Naturwissenschaftlers und Staatsbeamten KARL ERNST ADOLF von HOFF (1771-1837) und ihre wissenschaftshistorische Analyse – erste Ergebnisse.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 14: 19-29, Gotha.
  • MARTENS, Th. (1990): Zur Geschichte und Bedeutung der paläontologischen Sammlung im Museum der Natur Gotha. – Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 16: 23-28, Gotha.
  • MARTENS, Th. (1994): Prof. Dr. WILHELM PABST (1856-1908) – Mitbegründer der Fährtenkunde fossiler Wirbeltiere. – Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 18: 3 – 14, Gotha.
  • MARTENS, Th. (1996): 300 Jahre paläontologische Forschung in Gotha.- Faltblatt für Sonderausstellung Museum der Natur, Gotha
  • MARTENS, Th. (1999): Ernst Friedrich von Schlotheim (1765-1832) und seine Bedeutung für die Geowissenschaften. In: Alexander von Humboldt und Gothaer Gelehrte – Begleitheft zur Sonderausstellung:22-23, Gotha
  • MARTENS, Th. (2000): Historisch und wissenschaftlich bedeutende geologische Sammlungen im Museum der Natur Gotha.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha 21: 77-98, Gotha.
  • MARTENS, Th. (2002): Klassiker der Geowissenschaften – Spurensuche im Museum der Natur Gotha.- In: Abh. Ber. Mus. Nat. Gotha, 22: 19-38, Gotha.
  • MARTENS, Th. (2004): Ernst Friedrich von Schlotheim (1764-1832), der Begründer der wissenschaftlichen Paläobotanik. in: neu entdeckt – Thüringen – Land der Residenzen.- In: Katalog 2 der 2. Thüringer Landesausstellung Schloss Sondershausen Philipp von Zabern: S. 206.
  • MARTENS, Th. (2004): Karl Ernst Adolf von Hoff (1771-1837), der Begründer der dynamischen Geologie und der Erforschung der Erdgeschichte. in: neu entdeckt – Thüringen – Land der Residenzen.- In: Katalog 2 der 2. Thüringer Landesausstellung Schloss Sondershausen Philipp von Zabern: S. 214 -215.
  • MARTENS, Th. (2004): Die Herzogliche Naturalienkammer und der Beginn geologischer Wissenschaften in Gotha. in: Die Gothaer Residenz zur Zeit Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1772-1804).- In: Katalog zur Sonderausstellung vom 6. 6. bis 17. 10. 04, Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Schlossmuseum: S.253-258.
  • MARTENS, Th. (2007): Die geologische Erforschung des Thüringer Waldes von den Anfängen bis zum 1. Weltkrieg.- In: Beitrag aus: THOMAS FUCHS: Katalog zur Ausstellung in der Universitäts- und Forschungsbibliothek Gotha vom 27. Juni bis 24. August 2007: 9-15, Gotha.
  • SALZMANN, M. et al. (1989): Zwischen Ruhla, Bad Liebenstein und Schmalkalden. Ergebnisse der heimatkundlichen Bestansaufnahme in den Gebieten Ruhla und Schmalkalden.- 213 S., Akademie-Verlag Berlin.
  • SCHMIDT, Günter (1999): Brotteröder Heimatbuch: Eine Darstellung von Landschaft, Geschichte und Kultur der Stadt Brotterode.- 391 S., Bad Vilbel.
  • SCHMIDT, Günter (2002): Landschaftsbilder aus der Umgebung von Brotterode. Stadtchronik Brotterode.- 48 S., Brotterode.
  • STÖRZNER, Frank (1988): Steinkreuze in Thüringen. Katalog der Bezike Gera und Suhl.- In: Feustel, Rudolf (Hrsg.) Weimarer Monographien zur Ur- und Frühgeschichte, Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens, Weimar.

Sammlungen

  • MÄDLER, Jonas & UMBREIT, Elke (1998): Die Sammlung der Thüringer Landesanstalt für Geologie in Weimar – 1. Die Gesteinsdünnschliff- und Erzschliffansammlung.- In: Geowiss. Mitt. Thüringen, 6: 173-180, 2 Diagr.; Weimar:
  • MÄDLER, Jonas & UMBREIT, Elke (2001): Die Sammlung des Geologischen Dienstes Weimar (bisher Thüringer Landesanstalt für Geologie) der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie. – 2. Die geologisch-petrographisch-lagerstättenkundliche Landessammlung.- In: Geowiss. Mitt. Thüringen, 9: 65-69, 2 Abb.; Jena.
Zertifiziert als
Nationale GeoParke in Deutschland
Zufallsbilder aus dem Geopark
Blick von Leina auf den Inselsberg
Anschrift

Stadt Friedrichroda
Gartenstr. 9
99894 Friedrichroda

Telefon 03623-3320-0
info@thueringer-geopark.de

zum Impressum

GeoPark-Artikelarchiv
Geopark Intern